Reiseziele
Bezahlung

Bezahlung

Gutschein

Econtel Hotel Berlin Charlottenburg

Städtereise im historischen Berlin nahe dem Schloss Charlottenburg.

  • Rezeption 24 Stunden geöffnet
  • Hotelrestaurant
  • Fahrradverleih möglich
  • Hund
  • Parken gegen Gebühr

Hotel

Das Econtel Hotel bietet einen perfekten Rahmen für einen erlebnisreichen Aufenthalt in Berlin. Ganz in der Nähe vom Stadtzentrum im Stadtteil Charlottenburg, unweit von Schloss Charlottenburg, Spree, Kurfürstendamm und Berliner Zoo gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung des Hauses zu entdecken. Gleichzeitig sind es nur ein paar hundert Meter bis zur nächsten U-Bahn-Station. Von hier aus ist die Innenstadt von Berlin einfach und schnell zu erreichen.

Hotel

Starten Sie morgens mit einem reichhaltigen Frühstück vom Buffet in den Tag. Abends verwöhnt das hoteleigene Restaurant seine Gäste von Donnerstag bis Sonntag mit einer Salatbar und einem großen Angebot traditioneller Spezialitäten aus Berlin und Brandenburg, sowie einer Auswahl internationaler Gerichte.

Die gemütliche Hotelbar öffnet täglich um 17 Uhr und erwartet ihre Gäste in angenehmer Atmosphäre mit einer großen Auswahl verschiedener Biersorten , Kaffee und diversen Getränken.

Fahrräder können direkt im Hotel geliehen werden. Es gibt eine Internetstation in der Lobby, die Gäste kostenlos nutzen können, sowie kostenlosen WLAN-Internetzugang. In der Tiefgarage des Hotels befinden sich gebührenpflichtige Parkplätze für Hotelgäste.

Zimmer

Das Hotel hat insgesamt 205 komfortable Zimmer, die mit Bad, Haartrockner, Flachbild -TV, Safe, Kleiderschrank und Schreibtisch ausgestattet sind.

Die komfortablen Best Price Einzel- und Doppelzimmer befinden sich im 1. und 2. Stock. Auf Wunsch können hier bis zu zwei Zustellbetten zur Verfügung gestellt werden. Alle Doppelzimmer sind mit zwei Einzelbetten ausgestattet.

Beachten Sie, dass

Bitte beachten Sie, dass nur Kindern bis 12 Jahre dürfen auf Extrabett schlafen.

Mehr anzeigen

Sehenswert

  • Schloss Charlottenburg (1.7 km)

    Westlich des Stadtzentrums in Charlottenburg liegt das eindrucksvolle Schloss Charlottenburg. Das Schloss ist nach Sophie Charlotte, der Gemahlin von Friedrich I. benannt und ist im späten 17. Jahrhundert als Sommerresidenz gebaut worden. Die Anlage wurde anschließend im 18. Jahrhundert noch einmal erweitert. Unmittelbar hinter dem Schloss befindet sich ein prächtiger Barockgarten, der nach seiner Zerstörung im zweiten Weltkriege Mitte des 19. Jahrhunderts rekonstruiert wurde.

    Schloss Charlottenburg
  • Zoologischer Garten Berlin (3.2 km)

    Der Berliner Zoo ist der älteste Zoo Deutschlands und ist 1844 entstanden. Heute sind im Berliner Zoo über 13.000 Tiere und 1.400 Arten zu sehen. Die Parkanlage erstreckt sich über ein riesiges Gebiet im Bezirk Charlottenburg westlich vom Stadtzentrum Berlins.

    Zoologischer Garten Berlin
  • Siegessäule (3.8 km)

    Besuchen Sie die Siegessäule auf dem großen Stern im Großen Tiergarten, eines der Wahrzeichen Berlins. Anlass zur Erbauung einer Siegessäule war der Sieg Preußens im Deutsch-Dänischen Krieg 1864. Innerhalb weniger Jahre kamen zwei weitere siegreiche Kriege hinzu, der Deutsche Krieg 1866 gegen Österreich sowie der Deutsch-Französische Krieg 1870/1871. An diese drei Siege wurde durch ihre ursprünglich drei Segmente und die krönende Bronzeskulptur der Viktoria erinnert. Während des 2. Weltkrieges wurde die Säule teilweise zerstört. Bis heute sind noch die Einschusslöcher am Fuß der Säule zu sehen.

    Siegessäule
  • Reichstag (5.9 km)

    Der Reichstag ist Sitz des deutschen Bundestages und befindet sich im Zentrum von Berlin, nahe dem Brandenburger Tor. Während des Kalten Krieges, als Ost- und West-Berlin geteilt waren, verlief die Mauer direkt direkt hinter dem Reichstag, der zu dieser Zeit verlassen und ungenutzt war. Bombenangriffe während des Zweiten Weltkrieges haben das Gebäude größtenteils in Schutt und Asche gelegt. 1990 ist der Reichstag jedoch komplett umgebaut worden und erhielt eine herrliche Glaskuppel auf dem Dach. Besuchen Sie unbedingt auch die Kuppel und genießen Sie die Aussicht auf das Parlament und die Stadt.

    Reichstag
  • Brandenburger Tor (5.7 km)

    Das Brandenburger Tor ist das wohl beeindruckendste und letzte noch erhaltene Stadttor Berlins. Ursprünglich waren es insgesamt 18 Tore, die bis zur Mitte des 19. Jahrhundert in der Stadt erhalten geblieben sind. Das Brandenburger Tor ist nach Entwürfen von Carl Gotthard Langhans entstanden. Das 26 Meter hohe Tor markiert die Hinwendung vom römischen zum griechischen Vorbild und ist eines der ersten klassizistischen Bauwerke Berlins. Die das Tor krönende Skulptur der Quadriga ist ein Werk nach dem Entwurf des Bildhauers Johann Gottfried Schadow, das den Gott Mars mit dem Schwert und Minerva mit der Lanze zeigt. Das Brandenburger Tor befindet sich neben den ausgedehnten Flächen des Tiergartens, der in geradliniger Verlängerung der Straße Unter den Linden von der Straße des 17. Juni durchquert.

    Brandenburger Tor
  • Deutsches Technikmuseum Berlin (7.4 km)

    Das Deutsche Technikmuseum Berlin oder kurz das Technische Museum richtet sich vor allem an etwas ältere Kinder und Erwachsene. Es nimmt seine Besucher aber dennoch auf eine ungewöhnliche Reise in die Welt der Technik mit, in der es Dampfmaschinen, Dampflokomotiven, Flugzeuge, Computer und jede Menge andere technologische Innovationen und Entwicklungen zu entdecken gibt. Das Museum zeigt eine ausgewogene Mischung moderner und älterer Technologien. Vieles kann vor Ort auch direkt ausprobiert werden. Auf mehr als 26.000 m² Ausstellungsfläche gibt es viel zu sehen für alle, die den Dingen auf den Grund gehen und wissen wollen, wie Technik funktioniert.

    Deutsches Technikmuseum Berlin
    Im Museum wartet so manches Wunderwerk der Technik.
  • Berliner Mauer (7.7 km)

    Die Berliner Mauer war über 43 km lang und 3,6 Meter hoch. Sie hat Deutschland und seine Hauptstadt von 1961 bis 1989 in Ost und West geteilt. Heute ist nicht mehr viel von der Berliner Mauer übrig. Es erinnern jedoch Straßenmarkierungen daran, wie und wo die Mauer verlaufen ist. In der Mühlenstrasse befindet sich noch ein etwa 1,5 km langes Stück, das auch 'East Seite Galerie‘ genannt wird. Der beste Ort, um sich einen Eindruck von der Mauer zu verschaffen, ist die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Strasse 111. Sie erreichen die Gedenkstätte mit der U-Bahn, Station Nordbahnhof.

    Berliner Mauer
  • Checkpoint Charlie (7.4 km)

    In der Zeit zwischen 1945 und 1990, als Berlin noch in Ost und West geteilt war, galt Checkpoint Charlie als einer der bekanntesten Grenzübergänge. Noch heute vermittelt Checkpont Charlie einen sehr guten Eindruck vom Zustand während des Kalten Krieges. Obwohl der Name fast ein wenig glamourös klingt, steht Checkpont Charlie eigentlich nur für Checkpoint „C“. Hier fanden eine Reihe spektakulärer Fluchtversuche vom Osten in den westlichen Teil Berlins statt, die mehrere Menschen das Leben gekostet haben. Checkpoint Charlie ist im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands offiziell am 22. Juni 1990 geschlossen worden. Am ehemaligen Grenzübergang gibt es ein interessantes Museum mit einer umfangreichen Sammlung aus Bildern, Fotos, Zeitungsausschnitten, Filmmaterial und anderen Gegenständen, die die Geschichte der Berliner Mauer und die vielen Fluchtversuche dokumentieren. Ein Besuch am Checkpoint Charlie ist ein beeindruckendes Erlebnis!

    Checkpoint Charlie
    Checkpoint Charlie
  • Aqua Dom & Sealife Berlin (8.0 km)

    AquaDom & Sealife Berlin ist ein großes Aquarium mit inesgesamt 35 großen Becken, in denen Haie, Seesterne, Tintenfische und viele andere Fischarten leben. Der AquaDom selbst gilt als größter zylindrischer Behälter der Welt. Er fasst mehr als 1 Million Liter Wasser, Korallenriffe und Hunderte von Fischen. Der Zylinder funktioniert wie ein Aufzug und führt die Besucher des AquaDom durch eine Meer von Fischen, die direkt nebenan durch das Becken schwimmen. Ein spannendes und interessantes Erlebnis für Erwachsene und Kinder und ein spektakulärer Abschluss für jeden Besuch im Sealife Berlin.

    Aqua Dom & Sealife Berlin
    AquaDom & Sealife Berlin sind ein tolles Erlebnis für Erwachsene und Kinder.
  • Funkturm (9.1 km)

    Besuchen Sie eine von Berlins beliebtesten Sehenswürdigkeiten, den 368 Meter hohen Fernsehturm. Das Restaurant und die Kuppel an der Spitze des Turms bieten eine atemberaubenden 360 Grad-Aussicht auf die deutsche Hauptstadt. Jedes Jahr besuchen rund 1,2 Millionen Menschen den Funkturm. Er gilt deshalb als eines der wichtigsten Ausflugsziele für Touristen in Berlin. Der Fernsehturm ist in den 50er Jahren an einem von Berlins bekanntesten Plätzen, dem Alexanderplatz entstanden. In der Architektur zeigt sich die damalige Begeisterung für Raumfahrt und Raketen. Angeblich ist die Architektur des Turmes u.a. auch vom sowjetischen Satelliten Sputnik inspiriert. Der Fernsehturm wird noch immer als solcher genutzt. Über 60 Fernseh- und Radiosender werden über den Turm übertragen. Der Fernsehturm ist gegen einen Eintrittspreis zu besichtigen. Wenn Sie gerne im Restaurant speisen möchten, sollten Sie vorab einen Tisch reservieren.

    Funkturm
    Der Berliner Funkturm
Mehr anzeigen

Karte

Econtel Hotel Berlin
Sömmeringstraße 24-26, 10589 Berlin

Kinderrabatt

Um Kinderrabatt zu nutzen müssen mindestens 2 bezahlende Erwachsende im Zimmer sein.
Der genaue Kinderrabatt sehen Sie im Buchungsformular.

Standard Doppelzimmer (Twin)
Kind 0~12 J. im Extrabett 100% rabat