Hamburg - Städtereisen in Deutschland zum Tiefpreis

Deutsch | EUR

Hamburg - Städtereisen in Deutschland zum Tiefpreis

Ausflugsziele

Hamburg – Städtereise in die Perle des Nordens.
„Hummel, Hummel – Mors, Mors!“ Die Hafenstadt Hamburg gehört zu den schönsten Städten Europas. Kein Wunder also, dass es jährlich tausende von Touristen in die moderne Metropole zieht.

Hamburg an zwei

Tagen erleben.

Museen, Kirchen, Cafés, Sehenswürdigkeiten, Parks, Restaurants

und Shoppingmöglichkeiten liegen nah beieinander und bieten ausreichend

Beschäftigung für mehrere Wochen. Dennoch kann auch ein kurzer Städtetrip nach

Hamburg zu einem wahren Erlebnis werden. Wir haben Ihnen die schönsten Touren

für einen zweitägigen Städtetrip nach Hamburg zusammengestellt. Stürzen Sie

sich ins Getümmel der Hafenstadt und schnuppern Sie Hamburger Luft.

Tag 1 – Hamburger

Stadtrundgang: Erkundung der Speicherstadt und HafenCity

Starten Sie Ihren

Besuch in Hamburg mit einer ersten Erkundungstour. Auf dem Plan stehen die

Speicherstadt und die HafenCity. Startpunkt ist der Jungfernstieg, die

Flaniermeile Hamburgs. Von hier aus beginnen die Alsterschiffe ihre

Touristentouren. Die Kontor- und Stadthäuser am Jungfernstieg beherbergen

exklusive Modegeschäfte und Juweliere.

Ein absolutes

Muss für Hamburg-Touristen ist die historische Speicherstadt. Diese ist über

Brücken zu erreichen und gilt als weltgrößter zusammenhängender

Lagerhauskomplex. Seit 2015 zählt sie zusammen mit dem benachbarten

Kontorhausviertel zum UNSECO-Welterbe. Spazieren Sie entlang an den typisch

Häusern der norddeutschen Backsteingotik mit ihren Spitzbögen, Treppengiebeln

und Türmchen, über kleine Brücken und durch schmale Fleeten. In der

Speicherstadt finden Sie eine Vielzahl an Museen und anderen Ausflugszielen.

Doch bevor Sie sich in das kulturelle Angebot stürzen, empfehlen wir einen

Besuch in der Speicherstadt Kaffeerösterei. Dort können Sie bei frisch

geröstetem Kaffee und selbstgebackenem Kuchen das Lagerhallen-Ambiente genießen

und im angrenzenden Laden feine Spezialitäten für die Lieben zu Hause

einkaufen. Gleich neben der Rösterei befindet sich das Miniatur Wunderland mit

der größten Modelleisenbahn der Welt. Nicht nur Kinder kommen auf ihren Genuss.

Auf über drei Speicherböden verteilt können zwölf Kilometer Gleise, 830 Züge

und zig Landschaften bestaunt werden. Gerade an Wochenenden kann es zu erhöhten

Wartezeiten kommen. Planen Sie deswegen ausreichend Zeit ein oder reservieren

Sie im Vorfeld online Tickets. Wer es lieber würzig mag, der findet im Spicy´s

Gewürzmuseum seine Erfüllung. Das Erlebnismuseum gibt Einblick in die

aromatische Welt der Gewürze aus aller Welt. Hier ist anfassen, riechen und

probieren ausdrücklich erwünscht.

Unweit der

Speicherstadt befindet sich die HafenCity. Als erstes empfehlen wir den Besuch

des HafenCity Viewpoints. Der 13m hohe orangefarbene Turm ermöglicht einen

herrlichen Blick auf die unmittelbare Umgebung. Das Stadtbild des neugebauten

Stadtteils wird durch die moderne Architektur geprägt. Zur Stärkung laden

versteckte Cafés und Restaurants ein. In den kleinen Parks auf dem Gelände

können Sie eine Ruhepause einlegen, bevor es weiter zu einem bedeutenden

Wahrzeichen der Stadt geht. Sollten die Füße langsam schlapp machen, können Sie

auch mit der U-Bahn einen Teil des Weges zurücklegen. Ca. 200m vom ViewPoint

entfernt befindet sich die Station HafenCity Universität. Fahren Sie zwei

Stationen bis Baumwall.

Wir verlassen nun

die HafenCity und begeben uns vorbei an der U-Bahnstation Baumwall zu einer der

schönsten Barrockkirchen Norddeutschlands. Die St. Michaeliskirche mit ihrem

132m hohen Turm lieben die Hamburger besonders. Das Hauptportal wird vom

Erzengel Michael gekrönt, der triumphierend über Luzifer thront. Das Innere der

Kirche ist absolut sehenswert und ein wahres Highlight. Besonders imposant ist

das weiße Kirchenschiff mit seinen Verzierungen aus Gold und Marmor. Von der

82m hohen Plattform haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Innenstadt, den

Hafen und St. Pauli. Nach der Besichtigung der Kirche sollten Sie unbedingt

einen Blick in die Krameramtsstuben werfen. Das Gässchen ist über einen

Torbogen erreichbar und beherbergt winzige Fachwerkhäuschen, die im 17.

Jahrhundert den Witwen der Krämer als Altersruhesitz dienten. Einmal dort, kann

im gleichnamigen Restaurant gegessen werden. Wer noch Ausdauer und Zeit hat,

der sollte sich zur letzten Etappe des Rundganges aufmachen.

Wer in Hamburg

ist, sollte unbedingt die Landungsbrücken und den Alten Elbtunnel besichtigen.

Tausende Menschen brachen von den Landungsbrücken in die Neue Welt auf.

Allesamt mit hoffnungsvollem Blick auf der Suche nach einem besseren Leben.

Besonders imposant ist der Kuppelbau mit seinem grünen Kupferdach. Von hier aus

ist der 1911 eröffnete Alte Elbtunnel zu erreichen. Bestaunen Sie die sich im

Tunnel befindenden Majolikareliefs und wagen Sie die knapp 426 Meter auf die

andere Seite der Elbe nach Steinwerder. Von hier aus können Sie einen

herrlichen Blick auf die Stadt genießen. Zurück gelangen Sie mit der Fähre Nummer

75. Der Anleger ist in der Nähe des Elbtunnelausgangs. Vor allem am Abend sind

das Ambiente und die Aussicht an den Landungsbrücken unfassbar schön. Darum

beenden wir auch hier den Stadtrundgang und entlassen Sie in das Hamburger

Nachtleben mit seinen zahlreichen Kneipen, Bars und Shows. Unser Tipp: die

Reeperbahn. Sie ist die zentrale Straße des Vergnügungs- und Rotlichtviertels

im Stadtteil St. Pauli. Für besonders Interessierte werden verschiedene Touren

angeboten. Selbst wenn Sie kein Freund der „sündigsten Meile der Welt“ sind,

sollten Sie sich das bunte Treiben auf keinen Fall entgehen lassen.

Anschließend können Sie im Clouds bei erstklassiger Küche die Aussicht aus dem

23. Stock der „Tanzenden Türme“ genießen. Das Restaurant finden Sie an der Reeperbahn

1 (Zeitige Reservierung empfohlen).

Tag 2:

Entdeckertour durch Hamburgs Wasserwelt

An Tag zwei

können Sie die tiefe Verbundenheit Hamburgs zum Wasser entdecken. Schon die

Lage an der Alster und Elbe, die vielen kleinen Kanäle und Seen und vor allem

die Schifffahrt prägen das Stadtbild Hamburgs. Aus diesem Grund stehen heute

Museen zum Thema Hafen und Schifffahrt, eine Hafenrundfahrt und das Rickmer

Rickmers auf dem Plan. Und für einen entspannten Ausklang des Tages empfehlen

wir das Hamam.

Startpunkt an Tag

zwei sind die Landungsbrücken. Von hier aus erkunden Sie den Hafen per Schiff

mit einer klassischen Hafenrundfahrt. Für die günstige Variante kaufen Sie sich

ein Ticket des Hamburger Verkehrsverbundes und fahren mit der Hafenfähre

entlang des Hafens. Mit der Fähre Nummer 62 kommen Sie bis Finkenwerder, vorbei

an den Haltestellen Fischmarkt, Dockland und Övelgönne. Die Fahrt dauert ca. 30

Minuten. Der Nachteil ist natürlich, dass Sie keine Erläuterungen erhalten.

Deswegen empfiehlt sich eine Fahrt mit einer kleinen Barkasse. Die Kapitäne

haben allerhand aus dem Nähkästchen zu erzählen und zeigen Ihnen die schönsten

Ecken am Hafen und in der Speicherstadt. Wer bis zum Containerterminal

Waltershof möchte, der sollte an Bord eines großen Touristenschiffes gehen und

vom Sonnendeck aus die vorbeiziehende Hafenlandschaft genießen. Nach der

Hafenrundfahrt empfehlen wir einen Besuch bei der Fischbrötchenbude Brücke 10

auf den St. Pauli Landungsbrücken. Dort sind die Brötchen besonders dick mit

Krabben, Stremellachs und Räuchermakrele belegt.

Gestärkt geht es

auf das dreimastige Frachtsegelschiff Rickmer Rickmers an den Landungsbrücken.

Für einen kleinen Eintrittspreis kann das Hamburger Museumsschiff besichtigt

werden. Lassen Sie sich vom Flair der Schifffahrt verführen.

Wir bleiben beim

Thema Schifffahrt: Je nachdem wie Museumsaffin Sie sind, können Sie entweder

zwei Museen besuchen oder sich für eines entscheiden. Für beide Museen sollte

noch ausreichend Zeit zur Verfügung stehen. Empfehlenswert ist das Hafenmuseum

Hamburg am Veddeler Damm. Zu sehen ist eine einmalige Sammlung zum

Güterumschlag, zum Schiffbau und der Schifffahrt in Hamburg. Erleben Sie die

Hafengeschichte am besten mit einer Führung. Die hierfür bereitstehenden

Hafensenioren haben allerhand aus der über hundert Jahre alten Geschichte des

Hafens zu erzählen. Führungen finden immer sonntags 15 Uhr statt. Geöffnet hat

das Museum von Anfang April bis Ende Oktober. Wer noch nicht genug von der

Hafengeschichte hat, der sollte sich Zeit für das Internationale Maritime

Museum in der HafenCity nehmen. Von 10 bis 18 Uhr können auf den 10.000

Quadratmetern Ausstellungsfläche 40.000 Miniaturschiffe, tausend Großmodelle

aus Bernstein, Gold und Silber sowie Knochenschiffe aus Privatsammlungen

bestaunt werden.

Das nächste

Etappenziel ist der herrlich angelegte Park Planten un Blomen. Diesen erreichen

Sie von den Landungsbrücken zu Fuß. Die Parkanlage lädt mit ihren 45 Hektar

Fläche zum Spazieren und Verweilen ein. Kleine Seen, liebevoll angelegte

Themengärten, rauschende Bächlein und prachtvolle Blumenbeete verzaubern das

Auge. Von Mai bis September finden zahlreiche Konzerte im Musikpavillon statt.

Kehren Sie nach Sonnenuntergang noch einmal zum Park zurück und bestaunen Sie

die farbigen Wasserlichtkonzerte. Doch jetzt führt uns die Tour weiter in zwei

hippe Hamburger Viertel:

Schanzenviertel

und Karolinenviertel

Das

Schanzenviertel und Karolinenviertel. Zahlreiche Szeneshops, Bars und

Restaurants reihen sich hier kunterbunt aneinander. Und wer aufmerksam durch

die Straßen flaniert, entdeckt an der einen oder anderen Ecke Streetart

internationaler Künstler. Die Spanne an künstlerischen Verzierung von

Hauswänden reicht von Kacheln und Schablonen bis zu klassischen Paste-Ups und Styrocuts. Sie verstehen nur Bahnhof?

Dann buchen Sie am besten eine Streetart-Tour durch Hamburg. Am Ende unserer

Tour steht noch ein ganz besonderer Programmpunkt. Verwöhnen Sie sich bei Ihrem

Besuch in Hamburg mit einem kleinen Wellnessbesuch im Hamam. Bis ca. 21 Uhr an

den Wochenenden und in der Woche bis 22 Uhr können Sie sich zwei bis drei

Stunden lang mit einer ganz besonderen Behandlung in orientalischer Atmosphäre

verwöhnen lassen (Vorherige Terminvereinbarung erwünscht).

Buchen Sie eine günstige Reise und fahren Sie mit dem Auto. Erkunden Sie Deutschlands Nordten, machen Sie eine Städtereise zum Tiefpreis.

Ob Familienausflug, ein Ausflug mit Freunden - ein Ausflug nach Nord-Deutschland giibt Ihnen bei einem günstigen Kurzurlaub neue Kraft für den Alltag.

Aber auch längere Familienferien mit Aktivurlaub und Sport können Sie bei Olsen Reisen zum Toppreis buchen.

Auch Schlossaufenthalte oder Wellness Aufenthalte sowie günstige Kurztrips sind für den Norden von Deutschland empfehlenswert.

Und vergessen Sie nicht den Ausflug an die Ostsee oder einen Nordsee-Ausflug Mit Olsen Reisen können Sie immer günstig reisen. Und der Urlaub mit eigener Anreise verspricht Spass für Gross und Klein.

Weiterlesen ...

1 Suchergebnisse
Hotelsterne
Mahlzeiten
  • Inklusive Frühstück
  • Halbpension
  • All inklusiv
Einrichtungen
  • Parkplatz
  • Parken Kostenlos
  • Fitnessraum
  • Wellnessbereich
  • WiFi gratis
  • Innenpool
  • Außenpool
  • Spielplatz
  • Spielzimmer
  • Ladegerät für Elektroautos
  • Zentral
  • Strandnah
  • See oder Meer in der Nähe
  • Aufzug
Zimmer
  • Balkon
  • Hunde erlaubt
  • Einzelzimmer
  • Nichtraucherzimmer
  • + 1 Zustellbett
  • + 2 Zustellbetten
  • Babybett
  • Zimmer im Erdgeschoss
Filter zurücksetzen
  • Hotels auf einer Karte anzeigen
  • Deine Entfernung
  • Bestseller
  • Bester Preis

BW Hotel Böttcherhof

Zentrale Lage

Hamburg

Hamburg erkunden

Wild Offer - 3 Tage inkl.
  • 2 Übernachtungen
  • 2 x Frühstücksbuffet
  • 1 Fl. Wasser auf dem Zimmer
  • Kostenloser Kaffee/Tee (Zim.)
  • Nutzung Wellnessbereich

57,-
schon ab
129,-

Karte anzeigen

3 Nächte!!! Städtereise Super Preis!

Weiterlesen ...
Ihre Suche hat leider kein Ergebnis ergeben. 
Bitte ändern Sie Ihre Suche, um den für Sie besten Preis und das optimale Angebot für Ihre Bedürfnisse zu finden. 
» Suchfilter zurücksetzen
Ihre Daten und Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung mit olsen-reisen.de zu bieten. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Einstellungen zu.